Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: No such file or directory in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: A link to the server could not be established in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: No such file or directory in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: A link to the server could not be established in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: No such file or directory in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: A link to the server could not be established in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: No such file or directory in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: A link to the server could not be established in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: No such file or directory in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: A link to the server could not be established in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: No such file or directory in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string() [function.mysql-real-escape-string.php]: A link to the server could not be established in /home/catzim15/www/talataki.com/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786
Let’s all fight for the world! » Talataki | Talataki

«

»

Mai 11

Let’s all fight for the world!

Ach, ich mag ihn Charlie Chaplin! Für mich ein Held, denn er hat aus jeder, eigentlich dramatischen Situation etwas lustiges gemacht. Sein Humor ist Einzigartig, seine Art sowieso und ich wünschte ich hätte damals gelebt, ich hätte ihn noch mehr angehimmelt!

Aus seinem Grossartigen Film der Diktator gibt es eine Szene, bei dem er eine Rede hält, welche genauso auch in das Jahr 2013 passt:

In Englisch

Ausschnitt von Charlie Chaplin aus der Biographie von Wikipedia:

1940–1942: Der große Diktator 

Am 15. Oktober 1940 war die Premiere von Chaplins erstem Tonfilm The Great Dictator (Der große Diktator). Chaplins satirischeSlapstick-Parodie auf den Faschismus richtete sich symbolisch auch gegen die US-Staatsmacht und den Militarismus allgemein. Diesen Anti-Hitler-Film wollte die US-amerikanische Zensurbehörde zuerst nicht genehmigen. Die Konservativen Amerikas unterschätzten anfangs Hitlers Machtwahn und hielten ihn für einen großartigen Politiker, da er quasi ein Verbündeter in Europa gegen denBolschewismus bzw. den Kommunismus Stalins war. Chaplins Film passte ihnen also gar nicht ins Konzept. Präsident Roosevelt selbst wollte den Film, für Chaplin wäre ein akut drohendes Verbot des Streifen letztlich zu riskant gewesen. Der Film war für Chaplin wirtschaftlich besonders erfolgreich.[13]

Chaplin hat die Angriffe von Nationalsozialisten, die ihn fälschlicherweise als Juden titulierten[14] aus Solidarität mit den Verfolgten erst viel später richtiggestellt[15]. Sein Freund Ivor Montagu meinte, dass diese Behauptung der Grund war, warum Chaplin Der große Diktatorproduzierte; denn er hatte ihn zuvor auf eine Nazischrift mit dem Satz: „Dieses kleine jüdische Stehaufmännchen ist so ekelhaft, wie es langweilig ist“, aufmerksam gemacht.[16] Für Hannah Arendt, die Chaplin ebenfalls für einen Juden hielt, war er ein Beispiel einer verborgenen Paria-Tradition im Judentum, die wieder zu beleben ist.

1942 wurde die Ehe mit Paulette Goddard geschieden. Kurz danach lernte Chaplin Oona O’Neill, die Tochter des Dramatikers Eugene O’Neill, kennen und lieben. Mit ihr fand Chaplin sein Eheglück. Die beiden heirateten am 16. Juni 1943, Oona war damals 18 Jahre alt. 1944 wurde als ältestes der acht gemeinsamen Kinder die Tochter Geraldine geboren, 1946 folgte Michael Chaplin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

%d Bloggern gefällt das: